Nimm jetzt die Abkürzung!

Ich mache das für dich oder gebe dir die nötige Hilfestellung. 

by André

April 20, 2020

Titelbild Plugin Guide

Der ultimative Plug-In Guide

Verwendete Links (Text oder Button) stellen Affiliatelinks (Werbung) dar, d.h. wenn du Links folgst und Waren erwirbst / Käufe tätigst, erhalte ich eine Provision - für dich entstehen dabei keine Extrakosten.

Die Welt der Plug-Ins... es gibt sie für alle möglichen Funktionen.
Um da mal ein paar zu nennen: 

Optische Zwecke, Funktionserweiterungen, Cookieanzeigen, Änderung von Datenverarbeitung, Integrationen und Performanceoptimierung (siehe dazu auch meinen 80/20 Guide zur Ladezeit Optimierung).

In diesem Guide möchte ich dir zeigen, welche Plug-Ins ich für sinnvoll oder gar notwendig erachte. Die Plug-Ins die ich hier aufzeige habe ich mit deren "Konkurrenten" in großem Maße verglichen und empfehle deshalb nur ein oder wenige Plug-Ins pro Kategorie bzw. Funktion.

PageBuilder

PageBuilder werden in der Regel genutzt um LandingPages zu bauen.


Man kann sie auch verwenden um Blog Artikel zu schreiben und kann dadurch natürlich auf viele Elemente zurückgreifen, die es im normalen WordPress oder Gutenberg Editor einfach nicht gibt.


Dadurch erspart man sich eine Menge Arbeit und die Installation vieler Plug-Ins. 

Thrive Architect Logo

Thrive Architect (Premium)

Ich selbst nutze auch ThriveArchitect - sowohl zum bauen von LandingPages als auch zum schreiben dieses Blogs. 


Das arbeiten mit TA geht schnell, einfach und sieht am Ende super aus.
Außerdem ist der Code optimiert und bringt somit kaum Verringerung der Performance.

Elementor Logo

Elementor (Pro und free)

Elementor legt etwas mehr Fokus auf eine schöne Optik, belastet dafür aber die Performance auch mehr als der Thrive Architect. Lässt sich außerdem über Plugins erweitern.


Vorteilhaft ist hier, dass es eine kostenfreie und eine erweiterte Premium Version gibt. 


Sicherheit

Die Sicherheit deiner WordPress Webseite sicherzustellen ist definitiv ein sehr wichtiges Belangen.

Um Konflikte zu vermeiden empfiehlt es sich nicht zu viele WordPress Plug-Ins in dieser Richtung zu installieren, weshalb ich mich in diesem Guide auf die 2 besten beschränkt habe.

Antispam Bee Logo

Antispam Bee

Antispam Bee ermöglicht dir die Menge an Spamkommentaren auf deinem Blog zu minimieren und ist DSGVO/GDPR konform.


Wie das mit der DSGVO genau aussieht ​kannst du hier nachlesen.​​​


Wordfence Logo

Wordfence (Pro und Free)

Wordfence ist eins der umfänglichsten Sicherheitsplugins und für Anfänger eine der besten Optionen. Für bessere Alternativen und Fortgeschrittene empfehle ich dir ​diesen Guide​​​

Es gibt eine Firewall die dich vor BruteForce Attacken schützt und böswillige Crawler aussperrt, einen Scanner und 2FA für den Login-Bereich wie auch Captcha Integration.


DSGVO / GDPR / Datenschutz

Das immerwährende Thema Datenschutz. Um alle nötigen Regelungen optimal zu erfüllen wären mehrere Plug-Ins nötig - mit diesen dreien hast du alles wichtige erfüllt.
Für den Rest den diese nicht abdecken benötigst du doch sehr spezielle Dienste, dann wirst du aber auch wissen, was du zu unternehmen hast. 

Bitte beachte, dass dies keine Rechtsberatung darstellt.

Borlabs Cookie Logo

Borlabs Cookie (Premium)

Inzwischen sehr bekannt ist Borlabs Cookie. Es ist aus meiner Sicht die optisch ansprechendste Möglichkeit zur Einbindung eines Cookie Opt-In. 

Kommt von Werk aus sinnvoll konfiguriert und bietet erweiterte Funktionen wie einen Content Blocker.

DSGVO Patron Logo

DSGVO Patron (Premium)

Gravatar und Emojis deaktivieren, Google Fonts lokal einbinden,  Kommentar-IPs anonymisieren, JS und CSS lokal hosten - hierfür wäre eigentlich eine Mehrzahl an Plug-Ins notwendig. 


Bringt also auch eine Menge Performance da nur ein Plug-In notwendig ist und Gravatare, Emojis und externe Verbindungen deaktiviert werden.

Smart User Slug Hider Logo

Smart User Slug Hider (free)

Normalerweise werden die Nutzernamen der Benutzer in einer URL gespeichert (so z.b. Beispiel.de/author/Admin). Somit sind diese öffentlich einsehbar. 

Diese werden dank SUSH durch einen 16-stelligen Code ersetzt und sind somit anonym.


Funktionserweiterung

Um deine WordPress Website durch Funktionen zu erweitern, bieten sich einige Plug-Ins an. 

Ich zeige dir hier einige und erkläre um welche Funktionen du somit deine WordPress Website erweiterst. 

Thrive Clever Widgets Logo

Thrive Clever Widgets (Premium)

Du kannst i.d.R. im Footer und in der Sidebar Widgets platzieren. Allerdings nur so, dass diese immer die selben sind.
Manchmal sorgt das aber dafür, dass die angezeigten Ergebnisse total unpassend zu diesem Artikel oder dieser Seite sind. 


Das hat ein Ende mit TCW. Damit kannst du "Regeln" festlegen, sodass ein Widget z.B. nur in einer bestimmten Kategorie angezeigt wird und sonst ein anderes. 

Folglich relevanterer Content!

ACF Logo

ACF (Pro und free)

Lass es mich so kurz wie möglich machen. Du kannst mit ACF (Advanced Custom Fields) ​​​​Felder jeder möglichen Art überall einbinden. 

Die Felder stehen zu 100% unter deiner Macht, du kannst also jede dir erdenklich mögliche Funktion einbauen. 


Nachteil - man muss sich mit diesem Plug-In durchaus einige Stunden befassen.

Easy TOC Logo

Easy Table of Contents (free)

Ganz einfach: ein Inhaltsverzeichnis. 


Dieses Plug-in bietet dir eine optisch ansprechende Möglichkeit ein Inhaltsverzeichnis einzubinden und bringt zusätzlich ein Widget mit. 


Belastet außerdem auch die Performance kaum und funktioniert automatisiert.

Enable Media Replace Logo

Enable Media Replace (free)

In WordPress lief es bisher so ab wenn du z.B. ein Bild ersetzen wolltest:

Neues Bild hochladen, überall einbinden, altes Bild löschen.


EMR bringt dir die Funktion des direkten Ersetzen. Somit spart du sehr viele Stunden an nicht produktiver Arbeit.


BackUp und Staging

Dir sollte bekannt sein, wie wichtig es ist regelmäßig Back-Ups durchzuführen, wenn dies nicht dein Hoster für dich erledigt (wie z.B. Raidboxes).


Falls du Staging noch nie gehört hast - das bedeutet das aufsetzen einer exakten Kopie deiner Website auf der du experimentieren kannst. 

Somit ist deine Live Website nicht in Gefahr auch wenn du mal gerade kein Backup vor exakt dieser Änderung (wie einem Update) gemacht hast. 


Das lässt sich über ein Plug-In erreichen oder dein Hoster bietet das an, der einzig mir bekannte Hoster ist hier auch wieder Raidboxes. 

UpdraftPlus Logo

UpdraftPlus (Pro und free)

Mit der kostenfreien Version kannst du Backups anlegen, auf deinem eigenen Server oder auch in einer Cloud. Auch das aufspielen eines Backups ist möglich.


Die Premium Version bringt Automatisierung ins Spiel - z.B. zeitlich oder vor jedem Update. Außerdem die Verschlüsselung der Backups und das senden des Backups an mehrere Clouds gleichzeitig. 

WP-Staging-Logo

WP Staging (Pro und free)

Hiermit kannst du deine experimentelle Umgebung aufsetzen. Diese wird in einem extra Pfad deiner Domain aufgesetzt.


Die Pro Version bringt Features wie Staging auf einer Subdomain oder in einer seperaten Datenbank und die Übernahme der Änderungen auf deine Live Website (wie bei Raidboxes).


Performance

Ladezeiten reduzieren ist hier wohl der wichtigste Aspekt. 


Dafür kannst du so einiges nunternehmen,wie zum Beispiel das Laden externer Skripte deaktivieren (das erledigt bspw. DSGVO Patron für dich), Caching aktivieren, CSS / JavaScript zusammenführen und minifizieren.


Willst du mehr zu diesem Thema lernen, empfehle ich dir meinen 80/20 Guide zur Ladezeit Optimierung

Swift Performance Lite

Swift Performance (Pro und Lite)

Extrem leistungsstark mit sehr vielen Funktionen. Man kann zwischen Simple und Advanced Ansicht wechseln um mehr konfigurieren zu können.


Advanced ist nur was für Profis. Solltest du Kompatibilitätsprobleme haben (bspw. bei Raidboxes), empfehle ich dir Borlabs Cache als Alternative.

Borlabs Cache Logo

Borlabs Cache (Pro und free)

Fast genau so gut wie Swift Performance, ist leicht zu bedienen und kommt gut konfiguriert bei dir an.


Die Premium Variante erweitert die Features um beispielsweise die Datenbank Optimierung

ShortPixel Logo

ShortPixel (Pro und free)

Automatisch alle zukünftigen Uploads von Bildern und auf Wunsch alle bisherigen optimieren, das macht ShortPixel für dich.


Die kostenfreie Version deckt 100 Bilder im Monat ab (über meinen Link gibt's 100 extra). Mehr gibt es als Abo oder einmaliges Volumen.


Solltest du mehr Bilder pro Monat benötigen, kannst du bei Shortpixel ein Abo abschließen oder einmalig Bilder einkaufen - das ist meist die bessere Variante.


SEO

Natürlich willst du auch, dass deine Website bei Suchmaschinen wie Google gefunden wird. 


Hierfür macht eine SEO Suite Sinn, es gibt aber ein wenig mehr...

RankMath Logo

RankMath (Free)

Dieses Plug-In ist nicht nur die umfänglichste, einfachste und leichteste SEO Suite - es ist auch noch kostenlos.


RankMath ist leichter und einfacher zu bedienen als Yoast und bietet mehr Features (genauer Vergleich inkl All-In-One SEO auf der Rankmath Homepage). 

YASR Logo

YASR (Pro und free)

Yet Another Stars Rating ermöglicht dir Sternebewertungen in deine Blogartikel einzubinden. 


Ist nicht nur praktisch um Feedback deiner Leser einzusammeln sondern diese Bewertungen werden auch in Google angezeigt


Die Pro Version erlaubt dir etwas mehr Gestaltungsfreiraum.


Leadgenerierung

Mailadressen einsammeln, am besten DSGVO-konform und optisch ansprechend.


Als Pop-Up oder als eingebundenes Formular mit möglichst vielen Autoresponder Anbindungen, das macht ein gutes Leadgen-Plugin aus. 

Thrive Leads Logo

Thrive Leads (Premium)

Zusätzlich zum PopUp und Formular bietet Thrive Leads die Möglichkeit Opt-In Widgets, Sticky Header, Screenfiller und Content Locker zu bauen.


Conversionoptimierung durch A/B Testing und Targetierung (sodass nicht jeder das gleiche Opt-In sieht) ist auch möglich.


Es gibt eine große Menge guter Vorlagen und zur eigenen Gestaltung hast du Möglichkeiten wie im Thrive Architect.

Thrive Quiz Builder Logo

Thrive Quiz Builder (Premium)

Mit einem Quiz kannst du durchaus mehr als deine Leser noch besser kennen lernen. 


Du kannst sie anhand der Antworten segmentieren - und in verschiedene Mailinglisten eintragen lassen!

Oder ihnen relevanteren Content vorschlagen.


A/B Testing, Responsive Design und einen mächtigen Builder gibt's dazu.


Conversionoptimierung

WordPress selbst bietet dir so gut wie gar keine Möglichkeiten deine Conversion Rate zu optimieren.


Abhilfe schaffen kann man sich hier über Plug-Ins.

Thrive Ultimatum Logo

Thrive Ultimatum (Premium)

"Das ultimative Scarcity Marketing Tool" 


Evergreen Countdowns (die wirklich funktionieren), Targeting, reguläre Countdowns (inkl. zeitbasierten dynamischen Links) und absolute Freiheit im Design.


Einbindung als beispielsweise Sticky Footer Bar, Sticky Header oder Widget - alles ist möglich.

Thrive Ovation Logo

Thrive Ovation (Premium)

Deine Kunden über Formulare Reviews schreiben lassen, diese im Backend sinnvoll sammeln und sogar mit Tags segmentieren. 


Doch es kommt noch besser, es gibt eine Integration um WordPress Kommentare oder Kommentare aus Facebook und Twitter direkt in ein "Testimonial" umzuwandeln.


Und auch zum Anzeigen eben genau dieser Testimonials hast du natürlich vollkommenen Gestaltungsfreiraum so wie Unterstützung durch diverse Automatisierungs-Features.

Thrive Optimize Logo

Thrive Optimize (Premium)

Das beste A/B Testing Plug-In. Punkt. 


Sehr einfach zu bedienen, extrem schnell und eine Menge Features.


Verschiedene Conversionziele, individuelle Traffic-Verteilung, Automatisierung und detaillierte Reports - all das bringt dir Thrive Optimize.

Über die ThriveThemes Premium Plug-Ins

Wie du vielleicht schon gesehen hast, gibt es bei den ThriveThemes Plug-Ins Rabatte wenn du mehrere Lizenzen kaufst. 
Wenn du aber auch noch mehrere Plug-Ins haben möchtest, so summiert sich das sehr schnell - auch wenn du nur eine Lizenz jeweils brauchst.

Mit der ThriveMembership hast du Zugriff auf alle Plug-Ins zu jeweils 25 (oder 50 in der Agentur Variante) Lizenzen, Member only Content und unlimitierten Support. 


Ich bin gänzlich überzeugter ThriveMember und empfehle dir, es mir gleich zu tun.




About the author 

André

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
>